Alle Fachbeiträge


Ein Mann stirbt. Er hinterlässt eine Frau, mit der er eine kinderlose Ehe geführt hat. 1966 wurde ein Kind von einer Freundin des Mannes geboren. Der Mann hatte keine Ahnung von seinem Kind. Mit seiner Ehefrau errichtet er 1971 ein „Berliner Testament“; das bedeutet, die Eheleute setzten sich gegenseitig zu Alleinerben ein. Nach dem Tod […]

Weiterlesen


Treffen Sie eine Sorgerechtsverfügung

Verfasst am 27. Februar 2013

Sollten Sie alleinerziehend sein, ist es wichtig, eine sogenannte Sorgerechtsverfügung zu treffen für den Fall, dass Ihnen oder dem Kindsvater etwas passiert. Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, wer die Kinder betreuen soll. Ist eine Sorgerechtsverfügung nicht vorhanden, entscheidet meist das Gericht darüber, bei wem das Kind aufwachsen soll. In dem Fall, dass […]

Weiterlesen


Die Inflation steigt und die Zinsen für Ihr gutes Geld sind niedrig. Deshalb ist es verlockend, wenn Ihr Bank- oder Finanzberater Ihnen tolle Finanzprodukte vorstellt und hohe Renditen in Aussicht stellt. Aber Achtung: Lassen Sie die Anlage, den Fonds, das Super-Rendite-Produkt vorher prüfen, bevor Sie unterschreiben! Es sollte Ihnen nicht passieren, dass Sie auf Nachfrage […]

Weiterlesen


Kauf der Immobilie oder der SL Anteile

Verfasst am 18. Februar 2013

Viele Käufer und Mandanten fragen in den letzten Monaten an, ob es sich noch lohnt die Anteile einer SL zu kaufen oder doch direkt die Immobilie,  wegen der neusten gesetzlichen Änderungen.  Seit 01.01.2013 hat sich, wie vielen schon bekannt ist, das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Spanien, evtl. bald  auch mit der Schweiz, bzgl. des Verkaufs […]

Weiterlesen


Die Schwester zur deutschen GmbH nennt sich im spanischen Recht S.L. („Sociedad de Responsabilidad Limitada“). Die S.L. ist eine sehr beliebte Gesellschaftsform in Spanien, da sie von EU-Bürgern, als auch von Nicht EU-Bürgern gegründet werden kann. Ferner spricht für sie, sass man mit ihr gewerblich tätig sein kann, oder die S.L. selbst auch nur vermögensverwaltend […]

Weiterlesen


Eine Mallorca-Immobilie nicht nur ein Feriendomizil, sondern auch eine wertstabile Kapitalanlage. Einen neues Jahr hat begonnen und aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Situation wurden abermals diverse Steuern erhöht. Dies betrifft auch im erheblichen Masse den Kauf von Immobilien. Trotzdem sollte man die Vorteile einer Immobilie in Spanien nicht ausser Betracht lassen. Neben dem Erholungsfaktor als Feriendomizil […]

Weiterlesen


Das ABC der Immobilienkaufverträge – Reservierungsvertrag, Optionsvertrag, privatschriftlicher Kaufvertrag, Escritura Gerade aufgrund der drohenden Inflation werden mehr und mehr Investoren in Immobilien auf den Balearen investieren. Hat man seine Wunschimmobilie auf den Balearen gefunden sind meist noch viele Fragen zu klären, bis es zur Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrages kommen kann. Während man beispielsweise Rücksprache mit […]

Weiterlesen


Potentielle Kaeufer oder Verkaeufer einer Immobile auf der beliebtesten Insel sollten ihr Vorhaben gruendlich planen und dabei wesentliche Gesichtspunkte beruecksichtigen Wie jede umfangreiche Investition will auch ein Immobilienkauf bis ins Detaill kalkuliert sein. Gleiches betrifft die Veraeusserung einer Immobilie. Zweierlei sollte dabei beachtet werden: Zum einen der Zustand der Immobile, die ver- oder gekauft werden […]

Weiterlesen


Es empfiehlt sich die Gesellschaft durch einen Anwalt als Incorporator gründen zu lassen, da hierdurch eine umfassende Beratung von der Namensgebung bis zur weiteren Administration der Gesellschaft gewährleistet wird und Haftungsrisiken für die deutsche oder europäische Muttergesellschaft sowie die Organe der US Tochtergesellschaft minimiert werden können. ERNST & LINDER begleitet Sie auch nach der erfolgreichen […]

Weiterlesen


(Kiel) Das Verwaltungsgericht Neustadt hat einem Antragsteller in einem Eilverfahren Recht gegeben, der sich gegen die sofortige Vollziehung eines Bescheids wendet, mit dem ihm die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis entzogen hat, weil er betrunken zu Fuß unterwegs war. Darauf verweist der Erlanger Fachanwalt für Verkehrsrecht Marcus Fischer, Vizepräsident des VdVKA – Verband deutscher VerkehrsrechtsAnwälte e. V. […]

Weiterlesen


Poliscan Speed kein standardisiertes Messverfahren: –Freispruch – Gericht fordert Überprüfbarkeit der PTB (Physikalisch Technische Bundesanstalt). Das Amtsgericht Aachen hat mit seinem Urteil vom 10.12.2012 – 444 OWi-606 Js 31/12-93/12 eine Autofahrerin freigesprochen. Sie war in eine Radarfalle mit dem Lasergerät PoliScan Speed (PSS) geraten. Das Gericht vertritt die Auffassung, dass das Messgerät entgegen der Ansicht […]

Weiterlesen


von Martin Lehmann-Waldau, Rechtsanwalt und Mediator „Das wird die andere Seite nie mitmachen“, ist eine Aussage, die häufig zu hören ist, wenn eine außergerichtliche Streitbehandlung im Rahmen einer Mediation vorgeschlagen wird. Mit dieser Vermutung wird dann der als alternativlos empfundene Klageweg beschritten. Damit vergibt jede Partei Gestaltungsmöglichkeiten und konstruktive Beteiligung an der Lösungssuche. Mit angemessener […]

Weiterlesen


Die Pflicht zur Zahlung von Trennungsunterhalt endet mit der Rechtskraft der Scheidung. Nach der Scheidung wird, wenn die Voraussetzungen hierfür vorliegen, der nacheheliche Unterhalt geschuldet. Nach der Rechtsprechung sind der Trennungsunterhalt und der nacheheliche Unterhalt nicht identisch, sondern zwei verschiedene Tatbestände. Wenn die Scheidung rechtskräftig geworden ist, muss der Unterhaltspflichtige gemahnt werden, nachehelichen Unterhalt zu […]

Weiterlesen


Seit 19.01.13  ist der Lappen weg – allerdings nur für Bürger eines EU-Landes, die einen Führerschein beantragen. Die neue europäische Plastikkarte im Kreditkartenformat soll fälschungssicher sein und muss nach 15 Jahren erneuert werden. Wer allerdings am alten „Lappen“ hängt, kann aufatmen – erst 2033 wird der Umstieg auf den neuen Führerschein, der auf der Vorderseite […]

Weiterlesen


Rechtsschutz übernimmt Kosten für Mediation

Verfasst am 14. Januar 2013

Nach zähen Verhandlungen übernehmen nunmehr die Rechtsschutzversicherer die Kosten für eine Mediation bis zu einer bestimmten Leistungsgrenze. Darüber berichtet Finanztest in seiner aktuellen Ausgabe Heft 1 aus 2013. In der Ausgabe werden sechs Rechtsschutzversicherungen verglichen. Diese bieten die Übernahme der Kosten für die Mediation als Alternative zu einem Rechtsstreit an. Viele der Rechtsschutzversicherungen bestimmen jedoch […]

Weiterlesen


Telefonische Rechtsberatung

Telefonische Rechtsberatung

  • sofortige Rechtsauskunft
  • anwaltliche Ersteinschätzung
  • zum Festpreis ab 29€
Online Rechtsberatung

Schriftliche Rechtsberatung

  • Antwort in Ø 2 Stunden
  • Schwarz auf Weiß
  • zum Festpreis ab 99€
Anwalt vor Ort

Rechtsberatung vor Ort

  • direkte Kontaktaufnahme zum Anwalt
  • rechtlicher, persönlicher Beistand
  • ausgewählte, profilierte Rechtsanwälte