fbpx

Rechtsnews

Beziehungsdrama um Rechtsanwalt

Im
Allgemeinen gilt Rache als süß, im Fall der Ex-Geliebten eines Rechtsanwalts
fiel diese jedoch eher teuer aus. Das Amtsgericht Düsseldorf verurteilte sie zu
sechs Monaten Freiheitsstrafe, 200 Stunden unbezahlter Arbeit und mehreren
Bußgeldern für Ordnungswidrigkeiten.

Wer zahlt bei einer Sachbeschädigung des
Autos?

Die 41-jährige
Arbeitslose hatte von ihrem ehemaligen Geliebten einen Brief erhalten, in dem dieser
sie aufforderte, innerhalb von zwei Wochen aus der Wohnung, die er ihr
überlassen hatte, auszuziehen. Die Betroffene reagierte erbost und demolierte
den Aston Martin des Rechtsanwalts mit ihrem Geländewagen. Der Sachschaden der
beiden Autos beläuft sich auf 7.000 Euro für beide Autos. Brisant dabei war
jedoch, dass beide Autos auf den Namen des Ex-Geliebten geleast waren, die
Verlassene jedoch davon ausging, dass der Geländewagen ein Geschenk gewesen sei.
Angeklagt wurden die Frau wegen eines gefährlichen
Eingriffs in den Straßenverkehr nach § 315b des Strafgesetzbuches (StGB).

Welche Folge hat eine Beleidigung gegenüber der Justiz?

Da die Angeklagte eine
gefährliche Situation nicht gezielt herbeigeführt hatte, wurde sie jedoch nicht
wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, sondern nur wegen
Sachbeschädigung verurteilt. Dennoch wurde ihr die Fahrerlaubnis für
sechs Monate entzogen. Da sie sich der Sachbeschädigung schuldig gemacht hatte,
erhielt die rachsüchtige Ex-Geliebte eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf
Bewährung und muss 200 Stunden unbezahlte Arbeit leisten. Zusätzlich muss die
Angeklagte für zwei Ordnungsgelder in Höhe von insgesamt 390 Euro oder zehn
Tagen Ordnungshaft aufkommen. Sie hatte den Staatsanwalt mit der Frage danach,
wo er sein Diplom gekauft habe, beleidigt und den vorsitzenden Richter verbal
angegriffen. Trotz ihres emotionalen Auftretens konnte ein Gutachter jedoch keine
Schuldunfähigkeit feststellen, sodass die Verlassene ihre Racheaktion teuer zu
stehen kommt.

Quelle: AG Düsseldorf, Urt. v. 10.12.2015, Az. 106 LS-51
JS 1873/15-33/15

Das könnte Sie auch interessieren:

Rassistische Beleidigung wird teuer

Sex erschlichen durch Tarnung

Keine Dienstreise mit „Puffauto“

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Verwandte Beiträge

Verschlüsselte Emailkommunikation mit Mandanten

Wie man die wichtigsten Sicherungen zur Email-Verschlüsselung nachrüsten kann. Wie Email grundsätzlich funktioniert Natürlich wissen Sie, dass Emails grundsätzlich unverschlüsselt und nicht authentifiziert versendet werden.

CLM-Software zur Vertragserstellung für RAe

Vertragserstellung und -Verwaltung mit CLM-Software Stand:20.04.2021 (CLM=Contract-Lifecycle Management) Die Vertragserstellung und das Pflegen von Verträgen ist die Basis für die erfolgreiche Entwicklung von Kanzleien/Anwälten und wird

Anwaltsnews

Sie sind Anwalt und wollen in Sachen Kanzlei-IT, Datensicherheit und Anwaltsmarketing auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt unsere kostenlosen Anwaltsnews.

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen


15 Minuten

29
  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung zu Ihrem Thema
  • Geld-Zurück Garantie


30 Minuten 

49
  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Juristische Erläuterung des Problems & konkrete Tipps
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft

Schriftliche
Rechtsberatung

99
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Direkter online Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive

So einfach geht's:

  1. Beratungspaket auswählen & buchen
  2. Optional – Rechtsgebiet auswählen
  3. Anwalt ruft Sie innerhalb weniger Stunden an

In Kooperation mit