Anwalt verletzte seine Berufspflichten

Wenn ein Rechtsanwalt bereits rechtskräftig abgewiesene Forderungen nochmals gerichtlich geltend macht, dann verstößt er gegen seine anwaltlichen Berufspflichten. Dies hat der Anwaltsgerichtshof Nordrhein-Westfalen in einem Urteil klargestellt. Verletzung der allgemeinen anwaltlichen Berufspflichten Auch den Rechtsanwalt treffen berufliche Pflichten. Dazu zählt auch ein wahrheitsgemäßer und vollständiger Vortrag vor Gericht. Der Anwalt darf dem Gericht nicht vorsätzlich Tatsachen verschweigen oder über solche lügen, die für das Verfahren entscheidend sind. Kostenlose Erst­einschätzung zu Anwalt verletzte seine Berufspflichten erhalten Füllen Sie das nachfolgende Formular […]