Rechtsanwalt nach Ort und Stichwort weltweit finden

Rechtsanwalt für Familienrecht in Baden-Baden

Familie bedeutet Verantwortung

Für die meisten Menschen ist Familie das wichtigste im Leben – daran hat sich über Jahrhunderte hinweg kaum etwas geändert. Auch rechtlich gesehen besitzt der Status einer Familie, Ehe oder Lebenspartnerschaft  gleichgeschlechtlicher Paare große Relevanz. Gemeinsamer Besitz und geteilte Verantwortung für ein oder mehrere Kinder sind nicht nur persönlich, sondern auch juristisch gesehen eine starker Bindungsfaktor, der mit viel Verantwortung einhergeht.  Leider ist ein solches Bündnis heutzutage immer seltener von Dauer. Daher ist es wichtig, von Beginn einer Partnerschaft an realistisch in die Zukunft zu blicken und für den Fall einer Trennung mithilfe eines kompetenten Rechtsanwalts gemeinsam als Paar vorzusorgen.

Der Ehevertrag – Wichtige Grundlage für eine Lebensgemeinschaft

Schon bei der Eheschließung gilt es, einiges zu beachten, um im Trennungsfall nicht einer unüberwindbaren Kluft gegenüberzustehen, welche ein faires Übereinkommen beider Partner unmöglich macht. Hierbei ist der beste Weg der vorbeugenden Klärung, zusammen mit einem Rechtsanwalt einen Ehevertrag bzw. Partnerschaftsvertrag aufzusetzen, der die wichtigsten Verteilungsvereinbarungen bezüglich Besitzgütern und Vermögen festlegt, aber auch jegliche weiteren Übereinkünfte in der Partnerschaft regeln kann. Der Ehevertrag kann außerdem noch nach der Heirat aufgesetzt werden und sollte des Weiteren im Laufe der Ehe immer wieder gemeinsam mit dem Rechtsanwalt auf Aktualität geprüft werden. Auch was das Familienrecht im Bereich Kinder bekommen und Adoption anbelangt, ist ein Rechtsanwalt ein wichtiger Betreuer bei juristischen Fragen.

Im Scheidungsfall ist professioneller Rechtsbeistand unverzichtbar

Ist ein harmonisches Zusammenleben zweier Ehepartner nicht mehr möglich, wird es häufig auf rechtlicher Ebene sehr problematisch. Die emotionale Belastung verhindert oft eine einvernehmliche Einigung und der Streit um Kinder und Besitz kann bis zur Erschöpfung führen. Daher ist das Hinzuziehen eines Rechtsanwalts für Ehepartner direkt nach der Trennung essenziell, um einem langwierigen Streit vor dem Familiengericht zu entgehen. Themen wie das Trennungsjahr und der Trennungsunterhalt können mittels eines Anwalts frühzeitig besprochen und geklärt werden. Steht eine Scheidung ins Haus, wird auch eine gemeinsame Regelung des Zugewinnausgleichs, der Güterteilung insbesondere bei Immobilien und Geldanlagen, des Ehegattenunterhalts (Aufstockungsunterhalt, Betreuungsunterhalt oder Ausbildungsunterhalt) und schließlich des Versorgungsausgleichs im Hinblick auf die Rente als wichtiger Bestandteil einer Scheidungsvereinbarung notwendig. Eine objektive Mediation durch den Rechtsanwalt wird außerdem im Falle gemeinsamer Kinder wichtig: Er hilft beim oftmals sehr verbitterten Streit um das Sorgerecht und der Vereinbarung des Umgangsrechts des nicht betreuenden Elternteils sowie auf Grundlage der Düsseldorfer Tabelle beim Festlegen des Kindesunterhalts.

Rechtsanwälte in Baden-Baden

In Baden-Baden gibt es rund 200 niedergelassene Rechtsanwälte. Für Rechtsanwälte in Deutschland besteht generell Mitgliedspflicht in einer der 27 regionalen Rechtsanwaltskammern. Für die Rechtsanwälte in Baden-Baden ist die Kammer in Freiburg zuständig. Voraussetzungen, um als Rechtsanwalt zugelassen zu werden, sind ein mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossenes Jurastudium und ein zweijähriges Referendariat. Das Referendariat ist der Vorbereitungsdienst auf das 2. Staatsexamen, in dessen Rahmen die Absolventen verschiedene Stationen durchlaufen und berufspraktische Erfahrungen sammeln. Nach dem 2. Examen kann die Zulassung zum Rechtsanwalt bei der Kammer gestellt werden, in deren Bezirk der Anwalt tätig sein möchte. 

Kanzleimarketing für Rechtsanwälte

 

 

Telefonische Rechtsberatung durch erfahrene Rechtsanwälte

News

Sorgerecht für Väter
18. Juli 2015 | erstellt von Christian Schebitz

Sorgerecht für Väter

 

Eltern sind für ihre Kinder verantwortlich und zum Sorgerecht, das sich in die Personen- und die Vermögenssorge aufspaltet, verpflichtet. Bei...

 

Umgangsrecht – Regelungen zum Kindeswohl
09. Juli 2015 | erstellt von Christian Schebitz

Umgangsrecht – Regelungen zum Kindeswohl

 

Wenn sich die Eltern trennen, ist das für die meisten Kinder häufig nur schwer verständlich. In vielen Fällen zieht der Vater aus der gemeinsamen...

 

Entzug der elterlichen Sorge nach Prügelstrafe
26. Juni 2015 | erstellt von Christian Schebitz

Entzug der elterlichen Sorge nach Prügelstrafe

 

Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, gewalt- und angstfrei aufwachsen. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2000 das Gesetz zur Ächtung der Gewalt in...

 

Anerkennung einer Leihmutterschaft im Ausland
12. Januar 2015 | erstellt von Christian Schebitz

Anerkennung einer Leihmutterschaft im Ausland

 

Für viele Menschen ist die Gründung einer Familie eines der wichtigsten Dinge im Laufe ihres Lebens. Doch einigen bleibt dieses Glück verwehrt, da sie...

 

Jugendamt darf unangemeldete Hausbesuche durchführen
14. Mai 2014 | erstellt von Christian Schebitz

Jugendamt darf unangemeldete Hausbesuche durchführen

 

Das Verwaltungsgericht Freiburg entschied in seinem Urteil vom 02. Oktober 2013 (4 K 1168/13), dass bei Vorliegen eines Verdachts auf eine...

 

Rechtliche Väter sind zum Unterhalt verpflichtet
13. Mai 2014 | erstellt von Christian Schebitz

Rechtliche Väter sind zum Unterhalt verpflichtet

 

Wie das Oberlandesgericht Hamm in seiner Entscheidung bestätigte, sind Väter zum Unterhalt dann verpflichtet, wenn sie während des Bestehens der Ehe...

 

Dienstwagen erhöht unterhaltspflichtiges Einkommen
11. April 2014 | erstellt von Christian Schebitz

Dienstwagen erhöht unterhaltspflichtiges Einkommen

 

Nach Trennungen bzw. Scheidungen wird festgestellt, ob eine der Parteien Unterhalt zu zahlen hat. Im Nachgang wird berechnet, in welcher Höhe...

 

loader